SVN sucht dringend neue Platzwarte und “Greenkeeper”

  30.01.2023

Wir haben unsere Anlage in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut und verschönert, und damit das auch so bleibt, suchen wir schnellstmöglich mehrere Helfer für die Pflege unserer Sportplätze und der Außenanlage. Ein “Grüner Daumen” ist dabei genauso hilfreich wie ein gewisses technisches Verständnis, zum Aufgabenbereich gehört auch die Betreuung unserer Mäh-Roboter-Flotte. Das Schöne an dieser herausfordernden und für unseren Spiel- und Trainingsbetrieb extrem wichtigen Aufgabe: die Erfolge sind sofort sichtbar, den Zustand unserer Sportplätze und Außenanlagen erkennt auch jeder Laie sofort. Und wir haben in der Vergangenheit wirklich sehr viel Lob für unsere Anlage und ihr Erscheinungsbild bekommen; nicht zuletzt davon hängt es ab, ob wir als Verein den Zuschlag für die Austragung von größeren Veranstaltungen des Bezirks oder sogar des Verbands erhalten. Interessenten sollten bitte direkt unsere Fußball-Abteilungsleitung um Andreas Aust ansprechen, oder per E-Mail Kontakt zu uns aufnehmen: info@svnersingen.de

SVN stellt Bezirkssieger bei der DFB-Aktion Ehrenamt

  

Liebe Mitglieder, Liebe Freunde des SV Nersingen,

vergangene Woche war bei Bantleon in Ulm die Zentrale Ehrungsveranstaltung des wfv-Bezirks Donau/Iller, mit der offiziellen Preisübergabe an die Vereine und Einzelpersonen, die von DFB und wfv für besonderes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden sind. Mit dabei: unser Jugend-Trainer Lukas Aust, der in der DFB-Kategorie “Junges Ehrenamt” als Bezirkssieger gekürt wurde. Er ist übrigens aus allen 16 Bezirken unter dem Dach des wfv der jüngste “Fußballheld”, und er darf im Mai gemeinsam mit allen Siegern aus ganz Deutschland an einer 5tägigen Fußball-Bildungsreise nach Spanien teilnehmen!   

Erich Winkler, 1. Bürgermeister von Nersingen und Sportkreis-Vorsitzender, Lukas Aust, Ralph Hamann, Bezirks-Ehrenamtsbeauftragter (von rechts)

Auch von unserer Seite nochmal Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für den tollen ehrenamtlichen Einsatz; Lukas steht beim SVN stellvertretend für eine ganze Clique unserer “jungen Wilden”, die im Nachwuchsbereich des Vereins als Trainer, als Kurs- und Übungsleiter aktiv sind, beim Fußball genauso wie in unserer DSV-Skischule und in anderen Abteilungen. Und helfende Hände sowie kreative Köpfe können wir natürlich immer brauchen…

Einzug der Mitgliedsbeiträge steht an

  

Liebe Mitglieder,

im Februar werden beim SVN die Mitgliedsbeiträge fällig, da erfolgt der Einzug über das jeweils erteilte SEPA-Lastschriftmandat. Ihr spart uns und euch unnötige Kosten und Ärger, wenn ihr bitte schnell überprüft, ob die Konto-Daten noch korrekt sind. Bitte teilt uns unverzüglich mit, falls sich eine Änderung der Bankverbindung ergeben hat; das gilt auch für eventuell erfolgte Wohnungsumzüge, auch da sind wir sehr dankbar, wenn wir über Änderungen informiert werden und unsere Mitgliederverwaltung auf dem aktuellen Stand halten können. 

Gemäß unserer Satzung ist ein Austritt aus dem Verein und eine Kündigung der Mitgliedschaft nur zum Jahresende möglich; die Kündigung muss bis zum 30. November des jeweiligen Jahres schriftlich erfolgen. Für das laufende Jahr 2023 haben wir als Verein den aktuellen Mitgliederbestand schon an übergeordnete Verbände wie den Bayerischen Landessportverband gemeldet; damit sind automatisch bestimmte Gebühren und Pauschalen verbunden, und die Mitgliederzahl ist auch ein wichtiger Faktor z.B. für die Berechnung von Versicherungs-Kosten. Deswegen ist eine rückwirkende Kündigung der Mitgliedschaft weder möglich noch wirksam. Vielen Dank für eure Unterstützung – und für euer Verständnis!

SVN peilt wieder die Marke von 1.000 Mitgliedern an

Und natürlich ist es uns viel lieber, wenn uns unsere Mitglieder die Treue halten – und wenn wir neue Mitglieder in unserer Sport-Gemeinschaft begrüßen und aufnehmen dürfen. Auch da ist der SVN auf einem sehr guten Weg, wir haben unsere Mitgliederzahlen zuletzt leicht, aber stetig ausbauen können. Stand heute ist die “magische Marke” von 1.000 Mitgliedern wieder in greifbare Nähe gerückt – wir wollen möglichst alles dafür tun, den Sprung in den vierstelligen Bereich in diesem oder im nächsten Jahr vollziehen zu können!

Damit liebe und sportliche Grüße, Servus und bis bald beim SVN,

Euer “El Presidente” Ralph

Herren I gewinnt gegen Au-Dietenheim, Zweite verliert in Ludwigsfeld

  

Die erste Herrenmannschaft trat auswärts gegen TT Au-Dietenheim (SG) II an. Nach einem holprigen Start lagen die Nersinger nach den Doppeln zunächst mit 1:2 in Rückstand. In den Einzelbegegnungen kam der SVN dann allerdings so richtig in Fahrt: alle folgenden Partien konnten die Nersinger für sich entscheiden, nur zwei Sätze gingen dabei verloren. Folglich stand nach nicht einmal zwei Stunden das Endergebnis von 9:2 fest.

Die zweite Herrenmannschaft spielte ebenfalls auswärts gegen die TSG Ludwigsfeld IV. Mit insgesamt drei Ersatzspielern taten sich der SVN schwer ins Spiel zu kommen. Trotz aller Bemühungen gelang es den Nersingern nicht, auch nur ein Spiel für sich zu entscheiden. Am Ende gewann Ludwigsfeld deutlich mit 9:0 Punkten.

Es spielten:

TT Au-Dietenheim (SG) II – SV Nersingen I  2:9                   

D. Gebauer / U. Theimer (1:0), T. Herbrich / A. Klausnitzer (0:1),
T. Schnattinger / S. Röhm (0:1),
Dominic Gebauer (2:0), Ulrich Theimer (2:0), Tobias Herbrich (1:0), Christian Schnattinger (1:0), Steffen Röhm (1:0), Alexander Klausnitzer (1:0)

TSF Ludwigsfeld IV – SV Nersingen I  9:0                  

T. Schnattinger / S. Theimer (0:1), D. Strotmann / R. Jürgensen (0:1),
V. Borrmann / A. Muhl (0:1),
Thomas Schnattinger (0:1), Stefan Theimer (0:1), Detlef Strotmann (0:1),
Ralf Jürgensen (0:1), Volker Borrmann (0:1), Arthur Muhl (0:1)

Nächste Spiele:

Samstag, 11.02.2023
SV Pfaffenhofen II – SV Nersingen I, 18:00 Uhr
SV Nersingen II – TTC Senden-Höll III, 16:30 Uhr

Zuschauer sind bei den Heimspielen jederzeit gern gesehen.

Christian Schnattinger
Schriftführer

Work-Shop unserer Jugend-Trainer und -Betreuer

  19.01.2023

Schulungsabend “DSV Mental stark” zu Gast beim SVN

Trainer speziell im Nachwuchsbereich zu sein, bedeutet mehr als zwei Übungseinheiten pro Woche oder am Wochenende einen Skikurs leiten; wir tragen gerade im Kinder- und Jugendbereich eine große Verantwortung, die Eltern vertrauen uns schließlich ihre Kinder an. Für viele Kids sind es die ersten Erfahrungen in einer solchen Sport-Gruppe oder im Verein, und die sollen möglichst positiv und motivierend sein. Denn wir  wollen beim SVN abseits von zu viel Leistungsdruck ja vor allem den Spaß in und an der Gemeinschaft fördern, Freude an der Bewegung wecken, und nicht zuletzt auch Selbstbewusstsein und Stolz auf die eigenen Fortschritte und Erfolge vermitteln. Und dabei aber genauso verdeutlichen, dass wir alle auch mit Rückschlägen und Niederlagen umgehen können müssen.

Hier setzt das Coaching-Programm des Deutschen Skiverbands “Mental stark” an; Ziel ist es, Kinder und Jugendliche über den Sport zu stärken und zu motivieren. Wenn das gelingt, wirkt sich das auch unmittelbar und positiv auf die Schule aus, auf die Familie, auf den Freundeskreis, auf das Leben außerhalb des Vereins. Auf die vielen Herausforderungen, Ansprüche und Erwartungen, mit denen man konfrontiert wird – und wie man damit möglichst souverän umgeht.

Natürlich können wir an so einem kompakten Schulungsabend die  wichtigsten Themen nur streifen; aber allein die vielen Tipps und ganz praktischen Ratschläge, die uns unsere DSV-Coaches Vroni und Gabi vermittelt haben, geben unseren Trainern und Betreuern neues Werkzeug im Umgang mit unseren Kids und Jugendlichen an die Hand. Mehr als 25 Trainer, Betreuer, Kurs- und Übungsleiter aus allen unseren Abteilungen haben an diesem Workshop teilgenommen; ein ganz wichtiger Aspekt dabei ist, sich selbst mit seiner Tätigkeit als Trainer, Kursleiter und Betreuer, mit der eigenen Funktion im Verein und in der Trainingsgruppe auseinanderzusetzen – und sich bewusst zu machen, wofür wir persönlich und als Verein stehen, und was unsere Rolle für unseren sportlichen Nachwuchs und auch für die Eltern bedeutet. Wie wichtig die Aspekte Emotion und Motivation sind, Ziele und Projekte, die wir erreichen wollen, wie wir das Gruppen- und Zusammengehörigkeitsgefühl aufbauen und stärken können…

Wir haben in allen Abteilungen ein wirklich hoch engagiertes Team von ehrenamtlichen Trainern und Betreuern; sich Tipps und Anregungen von Profis von außen zu holen, einen Blick über den eigenen sportlichen Tellerrrand hinaus zu werfen, das kann ja nur dazu beitragen, dass wir unser (Ausbildungs-) Niveau halten oder vielleicht sogar noch steigern können. Dann bleiben auch wir als Verein “Mental stark”! In diesem Sinn planen wir zu gegebener Zeit auf jeden Fall eine Fortsetzung dieses Workshops mit neuen Schwerpunkten.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, vielen Dank vor allem auch an Vroni und Gabi und an den Deutschen Skiverband. Und Danke auch an Güni aus unserer DSV-Skischule für seine Anregung und der Vorbereitung dieses Workshops, sowie für den Kontakt zum DSV!

“Säbel-Rasseln” beim Neujahrsempfang

  16.01.2023

SVN ruft aktives und sportliches Jahr 2023 aus

Liebe Mitglieder, Liebe Freunde des SVN,

Ernährungs- und Bewegungs-Experten warnen schon lange: viele von uns oder im Prinzip – fast – wir alle bewegen uns viel zu wenig, und wir haben auch zu viel auf den Rippen! Und leider betrifft das (nicht nur mich selbst, sondern) auch immer mehr Kinder und Jugendliche. Der SVN hat sich vorgenommen, diese Entwicklung nicht einfach hinzunehmen. Wir wollen die Menschen und speziell unseren Nachwuchs noch gezielter für den Sport, für das Thema Bewegung und für die Gemeinschaft im Sportverein begeistern.

Das war eine Kernaussage beim traditionellen Neujahrsempfang des SVN am vergangenen Freitag; wir planen auch in diesem Jahr über unsere Kurse und Trainings hinaus wieder viele Events und Tages-Veranstaltungen. Angedacht sind Rad-Touren, ein Besuch der Fußball-Golf-Anlage in Leipheim oder mal ein Schnupper-Training auf dem Stand Up Paddle-Board. Zu diesen Maßnahmen gehört auch der Schulungsabend für unsere Jugend-Trainer und -Betreuer mit dem Seminar “Mental stark” des Deutschen Ski-Verbands, das am Montag bei uns im Sportheim “Zum Dimi” mit mehr als 25 Teilnehmern stattgefunden hat. Besonders würde es uns natürlich freuen, wenn engagierte Mitmenschen mit ihren Ideen und Vorschlägen auf uns zukommen oder sogar als Kurs- und Übungsleiter im SVN mitarbeiten, damit wir unser sportliches Angebot im Rahmen unserer Möglichkeiten noch weiter ausbauen und anpassen können.

Es muss ja nicht gleich so extrem werden wie bei Moritz Friess; der Ballon- und Fallschirmsportler aus Pfuhl war unser ganz besonderer Gast beim Neujahrsempfang. Er hat schon in sieben Einzel-Disziplinen an Weltmeisterschaften teilgenommen, hat unter anderem einen Weltrekord im Freien Fall, im sogenannten Speedskydiving, und einen Deutschen Rekord mit der längsten ununterbrochenen Ballonfahrt aufgestellt. Es war unglaublich spannend und faszinierend, was Moritz aus seinem Sportler-Leben zu berichten wusste; auch an dieser Stelle nochmal ganz herzlichen Dank für den Besuch und die tollen Eindrücke! Und wir freuen uns schon sehr auf’s Wiedersehen vermutlich im Frühjahr, da plant Moritz einen Ballon-Start von unserem Sportgelände aus.

Weil man ja auch bei der ersten Ballonfahrt mit Feuer und Wasser oder besser noch mit Schampus “getauft” wird, hat der SVN den Champagner-Säbel ausgepackt: alle Gäste und Besucher haben gemeinsam auf ein gesundes und glückliches, auf ein hoffentlich bald wieder friedliches, sowie auf ein erfolgreiches und sportlich-aktives Jahr angestoßen.

Eine richtig tolle und gute Nachricht hat unseren Verein übrigens ebenfalls noch am Freitag, den 13. erreicht: wir werden im Früh-Sommer Gastgeber beim Vorrunden-Turnier um den “Erdinger Meister Cup” sein, die “Champions League der Amateure” kommt am Samstag, 17. Juni, zu uns nach Nersingen; insgesamt kämpfen mehr als 30 Mann- und Frau-schaften, die Meister ihrer jeweiligen Ligen, auf unser Anlage um die Qualifikation für das Final-Turnier eine Woche später. Wie auch bei unserem Freizeitturnier wird auf dem Kleinfeld gespielt, auf vier Plätzen gleichzeitig – ein tolles Spektakel! In diesem Sinne nochmal: Alles Gute für 2023 – und bis bald beim SVN!

Euer “El Presidente” Ralph

SV Nersingen: …bei uns bewegt sich was. Seit 1928!

Neujahrsempfang am 13.01.23

  03.01.2023

Herzliche Einladung: SVN-Neujahrsempfang am Freitag, dem 13.!

Kann ja eigentlich nur Glück bringen, wenn der Termin für unseren traditionellen Neujahrsempfang auf Freitag den 13. fällt! Wir laden alle Mitglieder und Freunde unseres Vereins, alle Helfer, Trainer, Übungs- und Kursleiter und Betreuer, alle Partner und Sponsoren ganz herzlich zu uns ins Sportheim “Zum Dimi” ein; Beginn ist am Freitag, 13.01.23, um 19.28 Uhr. Nach einem Sekt-Empfang und dem gemeinsamen Anstoßen auf ein “Gutes Neues” und dem einen oder anderen Blick zurück und voraus steht vor allem der persönliche Plausch im Mittelpunkt; es soll ein völlig zwangloser, unterhaltsamer Abend werden, außerdem ein Dankeschön von Seiten des Vereins an alle Helfer und Sponsoren. Und es ist wieder ein ganz besonderer sportlicher Überraschungsgast eingeladen… Natürlich sorgen wir gemeinsam mit Dimi und Wulla aus der SVN-Küche auch dafür, dass niemand hungrig nach Hause gehen muss. Bitte fühlt euch herzlich eingeladen, wir freuen uns auf viele gut gelaunte Gäste!

Was für ein Theater: Suche Mann für meine bessere Häfte! 

Unsere SVN-Theatergruppe unter der Leitung von “Impressario” Hans Mack hat bei der Auswahl des Stückes wieder voll ins Schwarze getroffen! An den kommenden Wochenenden steht das Lustspiel “Suche Mann für meine bessere Hälfte” an diesen Terminen auf dem Spielplan:

Samstag, 14. Jan. 23 19.00 Uhr
Sonntag, 15. Jan. 23 13.30 Uhr
Freitag, 20. Jan. 23 19.00 Uhr
Samstag, 21. Jan. 23 19.00 Uhr
Sonntag, 22. Jan. 23 13.30 Uhr
https://nak.srl.24hoster.com/Mandators/NAK/imageServer/articleImages/Nersingen/thumbnail/202212091638101_5152.pdf.jpg

Der Eintritt ist frei; wir sammeln wieder Spenden für soziale und caritative Projekte. Informationen zu Platz-Reservierungen direkt über unseren Wirt Dimi, Tel. (07308) 924 123. Wir wünschen allen Gästen und Besuchern viel Spaß und beste Unterhaltung!

Damit liebe und sportliche Grüße, einen guten Start ins neue (Sport-) Jahr und bis bald beim SVN,

Euer “El Presidente” Ralph

Schulungsabend Jugend-Trainer am 16.01.23

  

Schulungsabend für unsere Jugend-Trainer, -Betreuer und -Übungsleiter*innen

Am Montag, 16.01.23, kommen zwei Referentinnen des Deutschen Ski-Verbands zu uns nach Nersingen ins Sportheim; sie schulen unsere Jugend-Trainer und -Betreuerinnen aus allen Abteilungen zum Thema “Mental stark” – wie können wir über den Sport Kinder und Jugendliche stark machen und motivieren, wie geht man mit Rückschlägen und Niederlagen um, welche positiven Aspekte und Erfahrungen können unsere Kids aus Training und Wettkampf auch in ihre Familie, in die Clique, in die Schule und Ausbildung mitnehmen? Es zeichnet sich eine tolle Nachfrage aus unserem Verein auf dieses Angebot ab; wir planen mit 25 Teilnehmern und gehen davon aus, dass alle Plätze auch belegt sein werden. Letzte Nachmeldungen – eventuell auch über Warteliste – bitte persönlich bei unserem Neujahrsempfang am 13.01.23.

Theater Termine – jetzt reservieren!

  16.12.2022

Unsere erste Vorstellung findet anlässlich der Weihnachtsfeier des SV Nersingen am 17.12.2022 statt.

Die weiteren Aufführungen sind dann im Januar 2023 geplant:

Samstag, 14. Januar 19:00 Uhr
Sonntag, 15. Januar 13:30 Uhr
Freitag, 20. Januar 19:00 Uhr
Samstag, 21. Januar 19:00 Uhr
Sonntag, 22. Januar 13:30 Uhr

Der Titel unseres Luststückes lautet:

„Suche Mann für meine bessere Hälfte“

In dem Stück geht es um den Jungbauer Max (Markus Fritsch). Da seine Mutter bei der Geburt verstorben ist, wird er von seiner Tante Hermine (Barbara Grams) aufgezogen und dabei verhätschelt und vertätschelt. So wird er immer mehr zum Hypochonder, der sich alle möglichen Krankheiten einbildet. Seine Frau Rosa (Gitte Fritsch) muss mit dem Altbauer Franz (Hans Mack) und der Magd Bruni (Erika Fritz) die gesamte Hofarbeit verrichten. Da der örtliche Hausarzt in Urlaub gefahren ist, wird die Gemeindeschwester Agathe (Margit Träger) die nicht nur die Menschen, sondern auch den Viehbestand in Nersingen medizinisch versorgt, zum „Notfall“ Max gerufen. Der Viehhändler Anton (Manfred Haber), erklärt sich, nicht ohne Hintergedanken, bereit, auf dem Hof auszuhelfen. Auch der Pfarrer (Sebastian Wogrin), der immer wieder vorbeikommt um Max und Rosa zu überzeugen, endlich auch kirchlich zu heiraten, wundert sich über chaotischen Verhältnisse, die auf dem Posselhof herrschen.

Um Max von seinem Krankheitsfimmel abzubringen, schmieden die leidtragenden Angehörigen einen raffinierten Plan.

Bitte melden sie sich unbedingt bei unserem Wirt Dimi Telefon 07308-924123 an.

Weihnachtsgrüße

  12.12.2022

Mit diesen stimmungsvollen Winter-Bildern von unserem verschneiten „1928-Stammtisch“ wünschen wir euch ein schönes und möglichst friedfertiges Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr. Für 2023 unsere besten Wünsche, vor allem Gesundheit, Glück und Erfolg – und ganz viele sportliche und gesellige Momente bei eurem SV Nersingen!

Nächste Seite »